Die sichere Seite für Ihre
Partnersuche.
Ich bin
Ich suche
Lückenbüßer-Beziehung: zwei junge Menschen stehen nebeneinander, die Hände berühren sich nicht.

Lückenbüßer Falle – 5 Anzeichen und 4 Tipps ihr zu entkommen

Achtung Lückenbüßer!
Nach einer Trennung neigen viele Menschen dazu sich etwas Ablenkung zu suchen. Das können liebevolle Gespräche und spannende Unternehmungen mit Freunden sein oder neue Projekte und Hobbys. All diese Dinge eignen sich perfekt, um sich vom Herzschmerz abzulenken. Es gibt auch diejenigen, die sich direkt in die nächste Liebschaft manövrieren, obwohl sie den Schmerz der letzten Trennung noch gar nicht verarbeitet haben. Trifft man auf so einen Menschen, dann findet man sich häufig als Lückenbüßer wieder. An diesen 5 Dingen erkennen Sie, dass Sie nur ein Platzhalter sind. Und wir verraten Ihnen natürlich auch, wie Sie sich aus einer  Lückenbüßer-Beziehung befreien können.

 

 

Weshalb wir uns Lückenbüßer suchen

Eine schmerzhafte Trennung – Die meisten von uns mussten das schon einmal erleben. Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, ist das meist nicht mit schönen Gefühlen und Erinnerungen verbunden. Wir fühlen uns verletzt, einsam und sind vielleicht sogar ein wenig enttäuscht darüber, dass es mit der Beziehung einfach nicht geklappt hat. Wem das Herz schmerzt, der braucht Ablenkung. Klar! Und die kann ganz unterschiedlich aussehen. Manchmal reicht eine warme Tasse Tee, das wohlige Gefühl der Wärmflasche und ein guter Film. Manchmal brauchen wir Action, verabreden uns mit Freunden oder suchen uns neue Aufgaben und Projekte. Blöd nur, wenn das „Projekt“ eine neue Liebschaft ist. Denn wer sich nach einer noch nicht verarbeiteten Trennung direkt in eine neue Beziehung stürzt, der läuft Gefahr nicht nur die Gefühle des Gegenübers zu verletzen, sondern leider belügt man sich auch noch selbst. Keine gute Basis für eine Beziehung. Denn Offenheit und aufrichtige Gefühle sind das A und O für eine funktionierende Partnerschaft.

 


 

5 Anzeichen, dass Sie nur ein Lückenbüßer sind

Lückenbüßer - Frau sitzt alleine auf dem Bett

1. Sie sind das Trostpflaster

Sie haben das Gefühl, dass Sie diese Beziehung nicht zu zweit, sondern zu dritt führen, weil ihr Gegenüber andauernd von der Ex-Beziehung spricht. Wahrscheinlich ist er der Verlassene/ sie die Verlassene und trauert der letzten Beziehung noch ziemlich hinterher. Ihr/e Partner/in kann es nicht lassen, von vergangenen Erlebnissen mit der Ex-Beziehung zu erzählen oder fängt sogar an zu vergleichen. Immer wieder wird versucht zu analysieren, weshalb die Beziehung in die Brüche ging und Sie fühlen sich als wären Sie nur eine Schulter zum Ausweinen.

 

2. Die aufregende Abwechslung

Es passiert öfter mal, dass in einer Beziehung die Lust oder die Anziehung flöten geht. Das ist vor allem besonders häufig der Fall, wenn die Beziehung schon etwas länger geht und Bedürfnisse oder Gefühle nicht regelmäßig kommuniziert werden. Dann können zum Beispiel Themen wie Sex oder fehlende Aufmerksamkeit zum Dauerstreitpunkt werden. Kommt es nun zu einer Trennung, suchen sich manche Menschen einen prickelnden Zeitvertreib. Das vermittelt Ihnen das Gefühl, sich sexuell ausleben zu können, sie genießen es gewollt, geliebt und attraktiv zu sein. Diese Dinge sind Indizien dafür, dass Sie nur eine aufregende Abwechslung sind:

 

  • Ihre Beziehung beschränkt sich hauptsächlich auf das körperliche und tiefgründige Gespräche kommen kaum zustande
  • Wenn Ihnen Komplimente gemacht, beziehen diese sich meist nur auf Ihr Äußeres.
  • Ihre Beziehung scheint allgemein sehr oberflächlich zu sein.

 

3. Der Lückenbüßer Ego-Push

Diese Art des Lückenbüßer-Daseins ist besonders fatal, da es in dieser Beziehung nur darum geht die andere Person zu bestätigen. Ihr Gegenüber genießt die volle Aufmerksamkeit, die Sie ihm schenken. Allgemein handelt es sich um eine ziemlich einseitige Art von Beziehung, denn was Sie bemerken werden ist, dass er/sie sehr viel von sich erzählt und Ihnen im Gegenzug recht wenig zuhört. Er/Sie scheint kein großes Interesse an Ihrem Leben zu haben und wirkt unaufmerksam oder abgelenkt, sobald es mal um Sie geht.

 

4. Ihr Gegenüber kann nicht alleine sein

Menschen sind sehr soziale Wesen und eine unserer Hauptbedürfnisse ist Nähe und sozialer Kontakt. Denn wer viel Zuneigung erfährt, schüttet das „Kuschelhormon“ Oxytocin aus. Das fördert unser Wohlbefinden, macht uns sensibler, nahbarer und glücklicher. Kein Wunder also, dass wir dieses Gefühl nicht missen wollen. Vorsichtig sollte man allerdings sein, sobald man spürt, dass der Hauptgrund für die Zweisamkeit nur ist, dass die andere Person per se nicht alleine klarkommt. Oft passiert das, wenn man gerade aus einer sehr langen Beziehung kommt und „verlernt“ hat, Zeit mit sich selbst zu verbringen.

 

5. Die Hinhalte-Technik

Wer sich gerade getrennt hat ist unter Umständen nicht direkt bereit eine neue feste Beziehung einzugehen. Das ist völlig in Ordnung, aber trotzdem noch lange kein Grund jemanden zappeln und in Unwissenheit zu lassen. An diesen Dingen können Sie erkennen, dass Sie nur hingehalten werden:

  • Er/Sie scheut sich vor Verbindlichkeiten und Plänen, die in der Zukunft liegen
  • Sie kennen keine Freunde oder Verwandten
  • Er/Sie geht Gesprächen aus dem Weg in denen sie über ihren „Status“ sprechen

 


 

Raus aus der Lückenbüßer – Falle – Mit diesen 4 Tipps klappt es

Doch was tun, wenn man sich nun in der Situation eines Lückenbüßers wiederfindet?

1. Kommunizieren sie!

Zuallererst ist es wichtig, dass Sie ein offenes Gespräch mit ihrem Gegenüber suchen. Am besten sprechen Sie das Thema nicht in einem Streitgespräch oder zwischen Tür und Angel an. Wählen Sie einen ruhigen und entspannten Augenblick und versuchen Sie, dieses recht emotionale Thema gelassen und wertfrei zu besprechen.

 

2. Teilen Sie ihre Bedürfnisse und Gefühle mit

Ein Thema wertfrei zu besprechen heißt aber nicht, sich selbst und die eigenen Gefühle hinten anzustellen. Teilen Sie mit, was Sie sich in einer funktionierenden Partnerschaft wünschen und brauchen.

 

3. Seien Sie aufrichtig

Nun ist nicht der richtige Zeitpunkt, um Gefühle herunterzuspielen. Seien Sie aufrichtig und direkt. Manchmal erfordert es ein wenig Mut, der anderen Person mitzuteilen was man wirklich fühlt. Doch genau diese Transparenz ist wichtig, um die Situation gut einschätzen und gegebenenfalls Schlüsse daraus ziehen zu können.

 

4. Treffen Sie eine Entscheidung

Haben Sie trotz der ausgiebigen Gespräche nicht das Gefühl, dass diese Beziehung eine ernsthafte Zukunft haben könnte, in der Sie glücklich wären? Dann sollten Sie dringend und zeitnah eine Entscheidung fällen und die Beziehung gegebenenfalls beenden. Auch wenn es schwerfällt!

 


 

Fazit: Eine Lückenbüßer Beziehung hat auf lange Sicht keine Zukunft

Wer merkt, dass er sich in einer Lückenbüßer-Beziehung befindet, sollte dringend ein Gespräch suchen und sich im Zweifelsfall immer für sich selbst entscheiden. Denn nur ein Platzhalter oder ein Zeitvertreib zu sein ist keine Basis, auf die eine gesunde und langfristige Beziehung aufbauen kann.


 

Jetzt kostenlos anmelden

Von: LemonSwan Redaktion
Von: LemonSwan Redaktion