Die sichere Seite für Ihre
Partnersuche.
Ich bin
Ich suche
Mann streicht Frau Haare aus dem Gesicht

5 Sprachen der Liebe: So erkennt man sie

Die 5 Sprachen der Liebe begleiten uns tagtäglich, auch wenn uns dies oft nicht so bewusst ist. Häufig sind Konflikte vorprogrammiert, weil wir unseren Gegenüber einfach nicht zu verstehen scheinen. Ob in der Freundschaft, mit Familienmitgliedern oder den Liebsten…Wer die Kunst der Kommunikation beherrscht, lernt nicht nur besser zu lieben, sondern fühlt sich auch geliebter.


Was sind Liebessprachen?

Wir alle sind einzigartig und begegnen uns mit verschiedenen Vorgeschichten, Erfahrungen und Vorstellungen. Das ist wunderbar und macht unsere Gesellschaft zu einem vielfältigem Ort. Doch Unterschiede können auch zu Konflikten führen. Besonders oft passiert das bei Menschen die uns sehr Nahe stehen, wie Familienmitgliedern, FreundInnen oder Partnerschaften. Der Beziehungs- und Paarberater Gary Chapman beschreibt in seinem Buch „Die 5 Sprachen der Liebe”, dass wir, je nach eben genau diesen individuellen Erfahrungen, auch unterschiedliche Sprachen sprechen, in denen wir unsere Liebe ausdrücken und sie auch empfangen. Wir haben also verschiedene Sender- und Empfänger-Kanäle. Das kann in der Kommunikation häufiger zu Missverständnissen führen und endet manchmal in dem Gefühl des „sich nicht geliebt oder geschätzt fühlens”.

Insgesamt gibt es 5 Sprachen der Liebe, wobei man auch einen Mix aus mehreren Sprachen „sprechen” kann.


Das sind die 5 Sprachen der Liebe

5 Sprachen der Liebe - Herz am Strand

1. Worte der Zuneigung und Anerkennung

Worte der Zuneigung oder Anerkennung können sich auf verschiedene Weisen zeigen. Das können nette Komplimente zum Aussehen sein oder zustimmende Worte in einem Gespräch. Aber auch Lob zu bestimmten Leistungen oder Errungenschaften zählen zu dieser Liebessprache.

2. Gemeinsame Zeit/ Zweisamkeit

Eine der 5 Sprachen der Liebe drückt sich durch gemeinsame Zeit und Zweisamkeit aus. Menschen, die diese Liebessprache sprechen, zeigen ihre Zuneigung und Wertschätzung häufig, indem sie exklusive Zeit zu zweit einräumen. Ob gemeinsame romantische Abendessen oder aufmerksame und zugewandte (emotional)- intime Gespräche, Menschen mit einem Hang zu dieser Sprache legen viel Wert auf qualitative Zeit gemeinsam.

3. Liebevolle Geschenke

Eine weitere Art seine Liebe für jemanden auszudrücken oder Liebe zu empfangen ist über Geschenke und kleine Aufmerksamkeiten. Fühlen Sie sich zum Beispiel besonders wertgeschätzt, wenn Sie ein unerwartetes Mitbringsel aus dem Urlaub bekommen oder Sie ohne jeglichen Grund ihre Lieblingspralinen oder schöne Frühlingsblumen geschenkt bekommen? Dann könnte eine Ihrer 5 Liebessprachen Geschenke sein.

4. Hilfsbereitschaft und Unterstützung

Eine der 5 Sprachen der Liebe ist Hilfsbereitschaft und Unterstützung. Fühlen Sie sich geliebt, wenn Sie in stressigen Zeiten jemanden haben, der Ihnen aktiv unter die Arme greift oder zeigen Sie ihre Zuneigung anderen Gegenüber, indem Sie beispielsweise bei jedem Umzug mit dabei sind? Menschen, deren primäre Liebessprache Hilfsbereitschaft und Unterstützung ist, legen viel Wert auf Gemeinschaft und Verlässlichkeit.

5. Zärtlichkeiten und Berührungen

Eine innige Umarmung oder zärtliche Küsse können Ihnen umgehend ein Lächeln auf die Lippen zaubern und Sie bedeuten Ihnen mehr als ein Lob oder ein Kompliment. Wenn Sie beim Spazieren gehen die Hand Ihres Partners/Ihrer Partnerin halten fühlen Sie sich geborgen und sicher. Liebevolle Streicheleinheiten oder gemeinsames Kuscheln geben Ihnen ein rückversicherndes Gefühl.


So lernen sie die Liebessprache des anderen

Wir alle empfangen Liebe und Zuneigung auf unterschiedliche Weisen. Nicht immer kommt bei dem anderen aber das an, was wir meinen. Das kann zu Missverständnissen und auch zu Frustration führen. Wenn wir unserem Gegenüber zum Beispiel andauernd tolle Komplimente machen oder mitteilen, wie stolz wir auf ihn/sie sind, mag das für uns eine liebevolle Geste sein, die von der anderen Person aber gar nicht wahrgenommen wird. Unter Umständen wünscht er/sie sich stattdessen mal wieder in den Arm genommen zu werden.

Um solchen Konflikten vorzubeugen, ist es sinnvoll die jeweilige Sprache der Liebe zu erkennen und zu lernen.

Pralinen Rosen und Wein zum Valentinstag

1. Schließen Sie nicht von sich selbst auf andere

Einer der größten Fehler innerhalb von Freundschaften oder Beziehungen ist, dass wir von uns auf andere schließen. Oft wird davon ausgegangen, dass die eigenen Bedürfnisse auch die des anderen sein müssten. Dabei vergessen wir häufig, dass jeder Mensch einzigartig ist und sich nicht zwangsweise nach denselben Dingen sehnt, wie wir selbst.

2. Beobachten Sie

Die meisten Menschen, die Zuneigung und Liebe auf eine bestimmte Art empfangen, verteilen sie auch auf dieselbe Weise. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, welche der 5 Sprachen der Liebe ihr Gegenüber spricht, lohnt es sich manchmal still zu beobachten. Werden Ihnen zum Beispiel häufiger Geschenke gemacht, so kann es sein, dass sich die Person auch hin und wieder über eine kleine Aufmerksamkeit freuen wird.

3. Kommunikation

Der wohl wichtigste Punkt, um Missverständnisse und Konflikte zu vermeiden, ist wohl eine ehrliche und offene Kommunikation über die jeweiligen Bedürfnisse. Scheuen Sie nicht davor zurück mitzuteilen auf welche Weise Sie sich am geliebtesten fühlen. Fragen Sie nach, was Ihr Gegenüber sich wünscht, falls Sie sich unsicher sind.

Fazit: Es gibt kein richtig oder falsch seine Liebe und Zuneigung auszudrücken.

Keine der 5 Sprachen der Liebe ist mehr oder weniger richtig. Wir alle drücken unsere Gefühle auf ganz unterschiedliche Weisen aus. In jedem Fall lohnt es sich aber die Sprache der anderen Person zu erkennen und zu verstehen. So können einige Missverständnisse vermieden werden und das Verhältnis zueinander gestärkt werden.

Von: LemonSwan Redaktion
Von: LemonSwan Redaktion