Narzissten erkennen: 20 Anzeichen, Eigenschaften und Vorteile

Narzissten erkennen will gelernt sein! Auf den ersten Blick wirken Sie oft sehr sympathisch. Ihr humorvolles und selbstbewusstes Auftreten versprüht einen Charme, der viele Frauen anzieht. Doch im Laufe der Zeit können gerade Eigenschaften, die zuerst so attraktiv wirkten, sich zu seinen größten Makeln entwickeln. Sein Selbstbewusstsein offenbart sich als Selbstverliebtheit. Seine rücksichtslose und egoistische Art macht den Umgang schwer. Was ist Narzissmus eigentlich genau? Woran können Sie einen Narzissten erkennen? Und was gibt es bei einer Beziehung oder einer Trennung von einem Narzissten zu beachten? Das und vieles mehr erfahren Sie in diesem Beitrag.

Inhalt:

Was ist Narzissmus?

Narzissten erkennen: 10 Anzeichen, die ihn entlarven

Partnerschaft mit einem Narzissten: 6 Eigenschaften, die Sie mitbringen sollten

Beziehung mit einem Narzissten: 4 Vorteile

Trennung von einem Narzissten

Fazit: Achten Sie auf sich!

Was ist Narzissmus?

Sie fragen sich, was ist ein Narzisst bzw. was versteht man eigentlich unter dem Wort Narzissmus? Wir klären auf:

Umgangssprachlich bedeutet Narzissmus so viel wie Selbstverliebtheit oder Selbstbewunderung. Also ein Mensch, der sich für wichtiger und wertvoller hält als seine Mitmenschen. Er neigt zur Selbstüberschätzung und handeln meist rücksichtslos und egoistisch. Einen Narzissten erkennen Sie häufig daran, dass er stark auf sich selbst fokussiert ist. Er hat ein besonders positives Selbstbild. - Gegen Kritik von außen sind Narzissten praktisch immun.

Doch hinter dieser perfekten Fassade steckt meist eine arme verletzte Seele. Die meisten leiden sehr unter ihren Angewohnheiten. Sie beziehen Ihr Selbstwertgefühl hauptsächlich aus der Anerkennung anderer. Bekommen Sie diese nicht, stürzen Sie in Selbstzweifel bis hin zu Depressionen. "Echter Narzissmus" ist eine Persönlichkeitsstörung, die aber nur sehr selten vorkommt. Man schätzt, dass etwa 6% der Bevölkerung weltweit davon betroffen sind. Begegnet uns ein Narzisst im Alltag, handelt es sich eher um einen Menschen mit narzisstischen Zügen als um einen "echten Narzissten".

Narzissten erkennen: 10 Anzeichen, die ihn entlarven

Einfach nur selbstbewusst oder schon ein Narzisst? Narzissmus zu erkennen ist gar nicht so einfach. Achten Sie deshalb im Alltag auf die folgenden zehn Anzeichen:

1. Ein Narzisst erobert gern

Ein Selbstverliebter erobert gerne Frauen. Um sich vor Ihnen zu profilieren, prahlt er gern mit seinen Erfolgen und seinem angeblichen Reichtum. Leider bleibt es oft bei der Eroberung. Ist das Objekt der Begierde für sich gewonnen, wird sie uninteressant, der nächste Sieg muss her.

2. Die Kontrolle behalten

Zudem sind Menschen mit narzisstischen Zügen wahrer Kontrollfreak! Das macht sich auch beim Dating bemerkbar. Egal ob Ort, Termin oder Aktivität: Er entscheidet. 

3. Schnelle Aggressivität

Läuft mal etwas nicht nach seinem Plan, offenbart sich das erhöhte Aggressionspotenzial eines Narzissten. Er wird unfreundlich und lässt seinen Unmut an seinen Mitmenschen aus. Serviert zum Beispiel der Kellner bei Ihrem Date das falsche Gericht oder bringt den falschen Wein, wird er ihn vor allen anderen Gästen dafür zur Schnecke machen.

4. Ein Narzisst entschuldigt sich nicht

Er glaubt, dass er immer Recht hat. Deshalb wird er sich auch nicht bei Ihnen entschuldigen.

5. Einen Narzisst erkennen Sie an wenig guten und langen Freundschaften

Ein Narzisst kennt viele Leute! Um seine Beliebtheit zu untermauern, wird er Ihnen das auch immer wieder beweisen. Doch alle diese Bekanntschaften sind nur oberflächlich. Durch seine Ich-Bezogene Art fällt es ihm schwer, tiefgründige Beziehungen aufzubauen. Zudem merken Menschen mit narzisstischen Zügen meist gar nicht, dass ihr Verhalten verletzend ist. Dafür fehlt es ihnen an Empathie. Viele ihrer Freundschaften scheitern daran.

6. Keine Angst vor Konfrontation

Da er sich für wichtiger und wertvoller hält als seine Mitmenschen, scheut er keine Konflikte. In seinen Augen haben die anderen ja eh keine Chance gegen ihn. 

7. Er steht gern (immer) im Mittelpunkt

Ein weiteres Anzeichen ist, dass es für ihn nichts Wichtigeres gibt als Anerkennung. Um diese zu bekommen, schiebt er sich bei jeder Gelegenheit in den Mittelpunkt. - Egal ob gerade angemessen oder nicht.

8. Er erwartet viel Verständnis, hat aber selbst keins

Die Welt eines Narzissten dreht sich hauptsächlich nur um ihn. Sagt er ein Date ab, dann müssen Sie vollstes Verständnis dafür haben. Sagen Sie jedoch ab, gibt es dafür keine Entschuldigung. Er ist beleidigt, denn Sie haben ihn in seiner Ehre gekränkt.

9. Er gibt sich als Gentleman

Für einen Mann mit narzisstischen Zügen ist es besonders wichtig, immer im perfekten Licht zu erscheinen. Gerade in der Kennenlernphase mutiert er zu einem wahren Gentleman. Er überzeugt mit seiner selbstbewussten Art und seinen guten Manieren. Mit teuren Geschenken wird er versuchen, Sie zu beeindrucken.

10. Narzissten erkennen: Der Test

Ist er ein Narzisst? Mehrere unabhängige Studien in den USA ergaben, dass Sie Narzissten ganz einfach testen können. Mit einem Katalog von 40 Fragen können Sie ihn entlarven. Frage Nummer eins: „Von eins bis sieben, wie sehr würden Sie sich selbst als Narzisst bezeichnen?"

Partnerschaft mit einem Narzissten: 6 Eigenschaften, die Sie mitbringen sollten

Äußert sich der Narzissmus als echte Persönlichkeitsstörung, ist eine ernsthafte Beziehung kaum möglich. Wie bereits erwähnt, handelt es sich jedoch meistens nur um narzisstische Symptome und nicht um eine wirkliche Erkrankung. Diese fallen im Alltag häufig gar nicht auf, sodass eine Beziehung mit ihnen gut funktionieren kann. Allerdings sollten sie mit seiner selbstbewussten Art kein Problem haben und mit hin und wieder auftretenden Launen umgehen können. Diese sechs Eigenschaften können hilfreich sein:

1. Starkes Selbstwertgefühl

Um sich selbst besser dastehen zu lassen, machen sie gern mal andere Leute runter. Hier ist als Partner ein starkes Selbstwertgefühl gefragt, um solche, oft nicht böse gemeinten Angriffe nicht zu sehr an sich ran zu lassen.

2. Hilfsbereitschaft

Vor allem Menschen mit einem starken Drang zur Hilfsbereitschaft kommen gut mit Narzissten  klar. Sie haben kein Problem damit, sich ihrem Partner unterzuordnen und kümmern sich gern den ganzen Tag um seine Sorgen und Probleme.

3. Eigenständigkeit

Ein Partner mit narzisstischem Charakter ist viel mit sich selbst beschäftigt und hat wenig Zeit, sich um Sie zu kümmern. Damit eine Beziehung funktionieren kann, sollten Sie also mit beiden Beinen im Leben stehen und auch ohne seine Hilfe gut klar kommen.

4. Geduld

Eine Beziehung mit einem Narzissten erfordert vor allem eines: ganz viel Geduld! Sie müssen Verständnis für seine Launen aufbringen können und nicht müde werden, sich seine eigenen Lobeshymnen anzuhören.

Jetzt kostenlos anmelden und Ihren Traumpartner finden

Beziehung mit einem Narzissten: 4 Vorteile

Klar, der Umgang mit narzisstischen Personen kann anstrengend und nervig sein. Dennoch bringt eine Beziehung mit ihnen auch einige Vorteile mit sich. Die wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen:

1. Sie zeigen mehr Engagement in der Beziehung

Narzissten wollen immer Erfolg haben, auch in der Beziehung. Um das zu erreichen, sind sie bereit, viel zu investieren. Er wird ihnen die tollsten Geschenke machen und die schönsten Urlaube planen.

2. Sie sind gut im Bett

Ganz dem Sprichwort: Ein Glaube kann Berge versetzen“ lassen ihr positives Selbstbild und ihre Selbstüberschätzung sie zu Höchstleistungen auflaufen. Das gilt auch für den körperlichen Part der Beziehung. 

3. Es ist nie langweilig mit ihnen

Ihre selbstbewusste und humorvolle Art und ihr Drang, ständig im Mittelpunkt zu stehen, sorgen dafür, dass es bestimmt nie langweilig wird. Mit einem Narzissten gibt es immer was zu lachen!

4. Er ist ein guter Beschützer

Sie scheuen keine Konfrontation. Angst oder Unsicherheit kennen Sie nicht. Gerade für schüchterne Frauen sind sie deshalb der ideale Beschützer. - Der Ritter in goldener Rüstung, der keine Gelegenheit auslässt, seine Traumfrau zu beschützen. Sei es auch nur, um sich selbst mal wieder in den Mittelpunkt zu rücken.

Trennung von einem Narzissten

Als wären Trennungen nicht schon schwer genug. Sich von einem Narzissten zu trennen, fällt oftmals noch schwerer. Das gilt für beide Seiten. Nach solch einer Trennung ist also vor allem eins wichtig: Abstand! Sowohl psychisch als auch physisch. Nur so können beide darüber hinweg kommen!

Der Narzisst versucht die Trennung zu verhindern

Liebeskummer ist ganz normal. Wir sind verletzt und vielleicht auch wütend, doch die Zeit heilt alle Wunden. Narzissten hingegen nagen deutlich länger an einer Trennung. Trennen Sie sich von einem Narzissten, ist dies eine tiefe Kränkung seiner Würde. Wird er verlassen, empfindet er dies als eine Kritik an seiner Person. Das kratzt stark an seinem Selbstwertgefühl. Deshalb wird er auch mit allen Mitteln der Kunst versuchen, eine Trennung zu verhindern. Hier gilt es also: Bleiben Sie stark!

Dem Partner fällt es schwer loszulassen

Durch seine vereinnahmende Art ist eine Beziehung mit einem Narzissten immer mit emotionaler Abhängigkeit verbunden. Vielen fällt es deswegen schwer, von der Beziehung loslassen. Menschen mit narzisstischer Persönlichkeit formen ihre Partnerin nach ihren eigenen Idealvorstellungen. Viele Frauen merken gar nicht, wie sie sich während der Beziehung immer mehr verändern.

Deshalb ist es für Sie nach der Trennung besonders wichtig, wieder zu sich selbst zu finden. Häufig hilft hierbei auch eine drastische optische Veränderung. Vielleicht ein neuer Haarschnitt oder eine kleine Stilveränderung im Kleiderschrank? Hilfreich können auch alte Bilder oder Freunde sein, um sich wieder an die Person zu erinnern, die man vor der Beziehung war. Um nicht in alte Muster zu verfallen, sollten Sie auf jeden Fall mit einer neuen Beziehung warten, bis Sie wieder ganz zu sich selbst gefunden haben.

Fazit: Achten Sie auf sich!

Wie Sie nun wissen, handelt es sich meist nicht um eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, sondern lediglich um narzisstische Züge. Kleine Macken also, wie jeder von uns sie hat und die grundsätzlich keiner Beziehung im Wege stehen. Wichtig ist aber: Vernachlässigen Sie nie Ihr eigenes Wohlbefinden. Versuchen Sie gar nicht erst, einen Narzissten ändern zu wollen, denn das wird Ihnen nicht gelingen. Das Einzige, was Sie ändern können, sind Sie selbst. Deshalb: Achten Sie gut auf sich und Ihre Bedürfnisse!

LemonSwan glaubt an die wahre Liebe. Nicht nur an das erste Verliebtsein, sondern vor allem an die langfristigen Werte: Geborgenheit, Zufriedenheit und gegenseitige Wertschätzung. © 2023 LemonSwan -
Made with 💚 in Hamburg