Partnersuche

Hilfe, ich habe Bindungsangst ! РGeneration Beziehungsunfähig

Hilfe, ich habe Bindungsangst! – Was ist nur mit den Menschen los, die sich trotz intensiver Bem√ľhungen einfach nicht auf einen Partner einlassen k√∂nnen? Sie seien zu w√§hlerisch, w√ľrden auf den gesellschaftlichen Status achten und damit verhindern, dass die Person, die wirklich zu ihnen passt in die engere Auswahl kommt. In den letzten Jahren hat sich ein Schlagwort etabliert, welches sich nicht nur auf Buchcovern, sondern auch in den Headlines gro√üer Magazine wiederfindet: Generation Beziehungsunf√§hig. Beziehungsunf√§hig ‚Äď Das klingt im ersten Moment wie eine unver√§nderbare Tatsache, eine Diagnose, f√ľr die es noch keine passenden Tabletten gibt. Das, was jedoch in den meisten F√§llen hinter dieser ‚ÄěBeziehungsunf√§higkeit‚Äú steckt, ist etwas viel komplexeres: die Bindungsangst.

Inhalt

Symptome von Bindungsangst:

  1. Jegliche Formen von Beziehungen, auch freundschaftliche, fallen Ihnen schwer.
  2. Sie halten Verbindungen zu anderen Menschen eher oberflächlich.
  3. Ihr Freundeskreis umfasst viele ‚ÄěBekannte‚Äú, aber lange Freundschaften ergeben sich daraus nicht.
  4. Sie k√∂nnen bisher nicht auf lange Beziehungen zur√ľckblicken.
  5. Allein die Vorstellung in einer festen Partnerschaft zu leben, erzeugt in Ihnen ein komisches Bauchgef√ľhl.
  6. In Beziehungen f√ľhlen Sie sich schnell eingeengt.
  7. Sie haben das Gef√ľhl, nicht gut genug zu sein. Minderwertigkeitskomplexe be- oder verhindern das Entstehen einer stabilen Bindung.
  8. Egal wie perfekt die Menschen scheinen, die Ihnen √ľber den Weg laufen. Sie entdecken immer etwas, das eine Beziehung unm√∂glich zu machen scheint.
  9. Sobald Sie sich auf eine Beziehung einlassen suchen Sie verstärkt nach Nähe, können diese aber nicht dauerhaft zulassen.
  10. Beziehungen zu anderen kosten sie besonders viel Energie

Bindung ist Lebensnotwendig und wird aus unserer Kindheit geprägt

Wenn wir Menschen von Bindung sprechen, ist damit nicht nur die Liebe zu einem Partner gemeint, sondern auch unsere Beziehung zu Familie und Freunden. √úberall wo Menschen zusammenkommen, kann Bindung entstehen. Sie ist √ľberlebensnotwendig. Stellen Sie sich vor, wie es unserer Spezies ergehen w√ľrde, wenn wir die Bindung nicht f√ľr uns entdeckt h√§tten. Umeinander k√ľmmern oder eine Last auf sich zu nehmen um einem anderen Hilfe zukommen zu lassen, all das beruht auf diesem speziellen Band zwischen uns. Wie kommt es nun, dass es vielen Menschen so schwer f√§llt, eine stabile Verbindung zu anderen herzustellen?

Blicken wir auf die Zeit, die f√ľr unser Verhalten und unsere √Ąngste am pr√§gendsten ist: unsere Kindheit! Schon bevor wir auf die Welt kommen, nehmen wir die Stimmen unserer Eltern als vertraut wahr. Nach der Geburt wissen wir instinktiv, zu wem wir geh√∂ren. Von unseren Eltern lernen wir, was es hei√üt, eine Verbindung zueinander aufzubauen. Werden wir liebevoll umsorgt, oder wird unser Bed√ľrfnis nach N√§he und Zuneigung ignoriert?

Bindungsangst

√Ąngste sch√ľtzen uns vor Verletzungen und Entt√§uschungen

Bindungs√§ngste entstehen jedoch nicht nur in der Kindheit, auch traumatische Erfahrungen im Erwachsenenleben k√∂nnen daf√ľr sorgen, dass wir die F√§higkeit verlieren, uns auf einen potenziellen Partner einzulassen. Wer in vergangenen Beziehungen tiefe Verletzungen hinnehmen musste, kann eine Angst entwickeln, die die zuk√ľnftige Partnersuche erschwert. Die Bindungsangst ist ein Mechanismus unserer Psyche, um uns vor weiteren Verletzungen und Entt√§uschungen zu sch√ľtzen. Die aus negativen Beziehungserlebnissen entstandene Angst, wird auch als Liebes Phobie bezeichnet, was dem Ganzen jedoch eine Dramatik zuschreibt, die √ľbertrieben scheint. Der Begriff ‚ÄěLiebes Phobie‚Äú zeichnet ein Bild, als w√ľrden Menschen mit Bindungs√§ngsten auf den n√§chsten Stuhl springen, wenn ihnen die Liebe zu nahe kommt.

Die Angst vor Bindung ist eine spezielle, die nicht mit anderen √Ąngsten zu vergleichen ist. Sie √§u√üert sich gerne pl√∂tzlich, ohne vorher an die T√ľr geklopft zu haben. Von einen auf den anderen Moment haben wir das Gef√ľhl, irgendetwas w√ľrde mit unserer Verbindung zu einem Menschen nicht stimmen. Studien belegen, dass Menschen mit Bindungs√§ngsten durchaus Beziehungen eingehen k√∂nnen. Sie befinden sich anschlie√üend jedoch in einer Ambivalenz zwischen N√§he und Distanz, wodurch es vorkommen kann, dass bindungs√§ngstliche Menschen anders auf Zuneigung oder Abweisung reagieren, als wir es von bindungssicheren Menschen gewohnt sind. Sich von der Anwesenheit des Partners abh√§ngig zu machen und eine st√§ndige Verf√ľgbarkeit einzufordern, kann zum Beispiel als Zeichen von Bindungsangst gewertet werden. Wissen Sie nicht wie Sie reagieren sollen, wenn ein Freund oder eine Freundin zu Ihnen kommt und Ihnen sagt: ‚ÄěHilfe, ich habe Bindungsangst! Was soll ich dagegen machen?” Wichtig ist erst einmal Ruhe bewahren und folgende Empfehlungen abarbeiten.

Wie l√§sst sich Bindungsangst √ľberwinden?

  • Lernen die Angst anzunehmen. Wer seine √Ąngste verdr√§ngt, nimmt sich die Chance, einen Umgang mit ihnen zu finden. Gestehen Sie sich ein, dass Sie √ľber Bindungs√§ngste verf√ľgen und nehmen sie diese an, um einen Umgang damit zu finden.
  • Zeit lassen. Hals √ľber Kopf in eine Beziehung st√ľrzen in dem Glauben. eine Konfrontation k√∂nnte die richtige L√∂sung sein, f√ľhrt nur selten zum Ziel. F√ľr Menschen mit Bindungs√§ngsten ist es hilfreich eine Beziehung langsam, Schritt f√ľr Schritt aufzubauen und darauf zu achten, wie viel Bindung ‚Äězu viel‚Äú ist.
  • In ausgepr√§gten F√§llen eine unterst√ľtzende Therapie in Betracht ziehen. Sollten Bindungs√§ngste aus nicht ausreichend verarbeiteten Kindheitserlebnissen oder traumatischen Verletzungen resultieren, bietet sich eine darauf spezialisierte Therapie an. Eine Therapie ist allerdings nur in den wenigsten F√§llen notwendig. Die meisten Menschen mit Bindungs√§ngsten schaffen es, eine gl√ľckliche Beziehung einzugehen.
  • Bevorzugen Sie potentielle Partner, die Ihre Bindungs√§ngste ernst nehmen und Ihnen unterst√ľtzend zur Seite stehen. Um einen solchen potenziellen Partner zu finden, kann es hilfreich sein die Matching-Funktion der Online Partnerb√∂rsen zu nutzen. Diese erkennt Gemeinsamkeiten, die w√§hrend des Kennenlernen den Bindungsaufbau unterst√ľtzen und es erleichtern m√∂gliche √Ąngste zu √ľberwinden.

 

Wir haben verlernt, was es heißt, einen anderen Menschen in unser Leben zu lassen

Heutzutage binden wir uns anders, als noch vor 100 Jahren. Beziehungen werden k√ľrzer und flexibler. Es besteht keine Notwendigkeit mehr eine Partnerschaft einzugehen, um gesellschaftliche Anerkennung zu erfahren. Die vielen verf√ľgbaren Optionen, die uns vor allem das Internet bietet, geben uns das Gef√ľhl da drau√üen w√ľrde noch ein viel besserer Partner auf uns warten. Warum sollten wir uns also auf jemanden einlassen, der nicht perfekt erscheint? Umso l√§nger wir nach dem Muster ‚Äė‚Äôkurzes Kennenlernen‚Äô‚Äô ‚Äď nicht perfekt ‚Äď next agieren, desto gewohnter wird es eine Bindung erst gar nicht zuzulassen. Wir m√ľssen erst wieder lernen, was es hei√üt einen anderen Menschen in unser Leben zu lassen. Ob erlerntes Verhalten, als Ergebnis einer traumatischen Erfahrung oder als Schutz vor Entt√§uschungen – Bindungsangst ist weit verbreitet in unserer Gesellschaft. Gut, dass es in unserer technologisierten Welt immer leichter wird Kontakte zu kn√ľpfen. Das Internet erm√∂glicht es uns mit nur wenigen Klicks eine Verbindung zu Menschen aufzubauen, die uns im normalen Leben wahrscheinlich nie √ľber den Weg gelaufen w√§ren. Diverse Partnervermittlungen im Netz geben Menschen mit Bindungsangst die M√∂glichkeit, sich von alten Verhaltensweise zu verabschieden und neu auf andere zuzugehen.

Fazit: Online Partnervermittlung kann eine vielversprechende L√∂sung f√ľr Bindungs√§ngste sein, da es ein behutsames Kennenlernen bei der Partnersuche erm√∂glicht. Das regelm√§√üige miteinander schreiben sorgt f√ľr einen bedachten Vertrauensaufbau, der beiden Protagonisten genug Zeit gibt, sich aufeinander einzustellen. Generation Beziehungsunf√§hig war gestern. Wer sich seinen √Ąngsten stellt, kann sicher sein Erfolge zu erzielen.¬†

Jetzt anmelden und endlich den passenden Partner f√ľr Ihre Bed√ľrfnisse finden

Quelle Bilder: iStock by Getty Images

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen